Online Services

Freiwilliges Engagement beeindruckt litauische Delegation

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   Startseite

Eine Delegation aus Lünens litauischer Partnerstadt Panevėžys war von Dienstag (5. Februar) bis Donnerstag (7. Februar) zu Gast in der Stadt. Die Delegation, angeführt vom stellvertretenden Bürgermeister Petras Luomanas, bestand vorwiegend aus Mitgliedern der "Panevėžys Local Action Group" (PLAG). LAGs betreuen und fördern die Umsetzung von EU-Programmen auf regionaler und lokaler Ebene in Litauen und bestehen aus Mitgliedern der Verwaltung, des Stadtrats sowie Vertretern der Wirtschaft und Handelskammern.

Die Delegation aus Panevėžys hatte ein volles Programm. Die Gäste besichtigten die Feuer- und Rettungswache an der Kupferstraße und ließen sich von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr deren Einsatz erklären. Beeindruckt waren die Gäste aus Litauen, wo die Feuerwehr staatlich organisiert ist, vom großen freiwilligen Engagement der Feuerwehrfrauen und -männer in Lünen. Am Mittwoch stand eine Werkführung in der Glashütte des Ardagh-Glass-Konzerns und ein Besuch bei der AWO-Tagespflege an der Marie-Juchacz-Straße auf dem Plan. Auch eine Stadtführung durfte nicht fehlen. Zum Abschluss ihres Besuchs ließen sich die Gäste das Lüner St.-Marien-Hospital zeigen und machten einen Abstecher in das Westfälische Wirtschaftsarchiv der IHK zu Dortmund.

Bei einem gemeinsamen Abendessen mit Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns und Mitgliedern des Lüner Stadtrates lobten Luomanas und Kleine-Frauns die lebendige Partnerschaft der beiden Städte. Die Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Panevėžys zeigten sich begeistert vom hohen Grad des freiwilligen ehrenamtlichen Engagements in Lünen. Sie äußerten außerdem den Wunsch, die Kooperationen mit Lüner Unternehmen und Organisationen zu vertiefen. Beiderseits waren sich die Vertreter der Partnerstädte einig, dass man sich unter anderem in Sachen Digitalisierung gegenseitig unterstützen und beraten wolle. Es wurden auch bereits Gegenbesuche in Panevėžys geplant, unter anderem mit der Feuerwehr, Ardagh Glass und der AWO.

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns (stehend, 2. v. l.) begrüßte den stellvertretenden Bürgermeister von Panevėžys, Petras Luomanas (stehend, ganz links), und die Delegation aus der litauischen Partnerstadt im Rathaus.
Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns (stehend, 2. v. l.) begrüßte den stellvertretenden Bürgermeister von Panevėžys, Petras Luomanas (stehend, ganz links), und die Delegation aus der litauischen Partnerstadt im Rathaus.